Wir bieten Beratung und Betreuung auch auf Russisch, Türkisch, Persisch, Arabisch, Französisch, Kurdisch, Spanisch, Griechisch, Serbokroatisch und Englisch an




Betreutes Wohnen

Zielgruppe sind Erwachsene, die aufgrund einer psychischen/geistigen Behinderung oder einer Suchterkrankung Hilfe bei der Bewältigung ihres Alltags benötigen. Dies kann die Unterstützung in den Bereichen Wohnen, Gesundheit, Arbeit, Familie und individuell auch in anderen Bereichen bedeuten.

Hilfen zur Erziehung

Zielgruppe sind Familien und Lebensgemeinschaften, Alleinerziehende und deren minderjährige Kinder. Für die Bereiche INSPE und Erziehungsbeistandschaft sind es die jeweiligen jungen Menschen. Unsere Schwerpunkte liegen bei:

  • Familien mit Migrationshintergrund
  • Suchtbelasteten Familien
  • Psychisch kranken sowie geistig behinderten Eltern und deren Kinder

Ebenso stellen wir durch unsere deutschsprachigen Fachkräfte die gleiche Hilfeleistung für alle deutschsprachigen Klienten zur Verfügung. Wir betreuen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF).

Inklusionsbegleitung

Zielgruppe sind Kinder mit erhöhtem Förderbedarf. Dieser kann durch eine körperliche oder geistige Behinderung gegeben sein, oder durch eine drohende bzw. bereits manifestierte seelische Behinderung.

Die psychiatrische/psychotherapeutische Diagnostik, welche Grundlage für eine Gewährung der Maßnahme ist, erfolgt nach dem ICD 10. Die Feststellung der Beeinträchtigung der Teilhabe erfolgt durch die zuständige Fachstelle des Jugendamtes.